buildwithchrome

Lego – we miss you!

Dieser Post ist für alle Weltverbesserer, Junggebliebene und Hobby-Architekten. Unter buildwithchrome.com kannst du Kindheitsträume wieder aufleben lassen und die Welt mit Lego-Bauwerken erobern.

Einerseits kannst du die Welt erkunden und dir die Bauwerke ansehen, die bereits andere User konzipiert haben. Dabei siehst du eine Weltkarte mit verschiedenen Punkten. Jeder Punkt widerspiegelt ein Bauwerk.

Wenn du genug gestöbert hast, kannst auch du zum Architekt werden. Suche dir einfach einen Ort aus und beginne mit der Konstruktion deines Lego-Objekts. Da fühlt man sich in die Kindheit zurückversetzt.

Über Sinnhaftigkeit kann man sich streiten, aber es macht Spass. Viel Vergnügen!

Verbessere deine Google-Suche

Google kann viel mehr, als man denkt. Meistens findet man das korrekte Suchergebnis mit Hilfe von einfachen Keywords. In diesem Blogpost möchte ich dir vorstellen, wozu die Google Suche noch fähig ist.

Allgemein

Als Basis ist es wichtig, kurze und prägnante Schlüssel zu verwenden, wie beispielsweise “Bauchweh” anstelle von “mein Bauch tut weh”. Die Gross-/Kleinschreibung spielt dabei keine Rolle. Auch Sonderzeichen werden bei der Suche ignoriert.

Masseinheiten, Währungen, Uhrzeiten, Wetter und Aktienkurse anzeigen

Dabei kannst du einfach eingeben, was dich interessiert. Beispielsweise Zeit New York, Meilen in KM oder Euro in CHF. Die Währungskurse sind dabei aktuell. Das gilt auch für Wetter und Aktienkurse.

Kinoprogramm

Gib einfach das Wort Kino in der Suche an und es werden die aktuellen Filme in deiner Umgebung angezeigt.

Flüge

Das gleiche gilt auch für Flüge. Die Suche Flüge von Altenrhein nach Wien liefert dir sämtliche Flugzeiten.

Sonnenauf-/untergang

Möchtest du wissen, wann bei dir die Sonne auf oder unter geht? Dann Suche einfach nach Sonnenaufgang St. Gallen.

Site

Wenn du auf einer bestimmten Webseite etwas suchen möchtest, weil vielleicht keine Suche vorhanden ist, dann kannst du mit dem Begriff “site:” innerhalb der gewünschten Webseite suchen. Für meinen Blog wäre das also site:chelc.ch.

Dateityp

Wenn du nach einem bestimmten Dateityp suchen möchtest, gibst du die Folge filetype: ppt / pdf / xls ein. Eine mögliche Suche könnte also Firmenpräsentation filetype: ppt lauten.

Begriffe ausschliessen

Wenn du ein “-” vor den Suchbegriff setzt, kommt dieses Wort in den Suchresultaten nicht vor. Suchst du nach Ferien Europa -Spanien, kommt Spanien nicht vor.

Cache

Mit cache: kannst du dir gegebenenfalls eine ältere Version einer Seite anzeigen lassen. Beispielsweise cache:http://t3n.de/news/.

Define

Mittels define: findest du eine Definition. Eine Suchanfrage könnte hier define:lama lauten.

Related

Gefällt dir eine Webseite gut und du möchtest verwandte Seiten finden, verwendest du den Begriff related: dies könnte beispielsweise related:lecker.de sein.

Selbstverständlich gibt es noch zahlreiche weitere Suchmöglichkeiten. Ich habe dir lediglich eine kurze Zusammenfassung mit Vorschlägen geliefert, die meiner Ansicht nach das alltägliche Suchen vereinfachen.

Timeline

Google Music Timeline

Ganz nach Richard Wagners Zitat: “Musik ist die Sprache der Leidenschaft” ein neuer Blogpost und dazu noch eine gute Ergänzung zu meinem Beitrag über Google Music. Mit der Google Music Timeline können verschiedene Genres erforscht werden. Der Zeitenstrahl illustriert, welche Musikrichtung in welcher Zeit populär war oder ist. Die Daten stammen von Googles Play Store und Google Music. Dabei wurde analysiert, welche Titel gekauft oder hochgeladen wurden.

Die Timeline zeigt interaktiv die Popularität der einzelnen Musikarten. Klickt man auf ein Genre, wird dieses in weitere Subgenres unterteilt. Darunter finden sich die bekanntesten Künstler und Interpreten der Zeit. Ein Klick auf das Album leitet direkt in den Google Play Store, von wo aus das Album erworben werden kann.

Meiner Meinung nach eine schöne Möglichkeit, die verschiedenen Genres interaktiv zu erforschen, um neue und vergessene Künstler zu entdecken.

Google Music rockt!

Vor langer Zeit ausgetestet, vergessen und nun wieder ausgegraben – Google Music. Und meine besondere Freude daran: ich habe einige verlorene Musikschätze ausgegraben. Seit Oktober 2013 auch offiziell für die Schweiz verfügbar.

Nutzende können bis zu 20’000 Titel der eigenen Musikbibliothek kostenlos in die Cloud hochladen und streamen. Wer will, hat für 11.95 CHF auch Zugriff auf Googles Musikangebot. Eine Kombination die Spotify ebenfalls bietet, allerdings nur für 3’333 lokale Titel.

Google Helpouts: Bekomme echte Hilfe, von echten Menschen, in Echtzeit

Google hilft bekanntlich bei sämtlichen Alltagsfragen. Durch das neue Modul Google Helpouts werden neu aber nicht nur Suchresultate angezeigt, sondern Fachleute vermittelt.

Hilfe findet sich in sämtlichen Lebensbereichen wie Kunst und Musik, Computer und Elektronik, Kochen, Bildung und Karriere, Mode und Beauty, Fitness und Ernährung, Gesundheit sowie Heim und Garten. Die Beratungen finden über Video-Chat statt und dauern ca. 15-30 Minuten. Je nach Expertenangebot kostet die Dienstleistung einen Minutenpreis oder eine Pauschale. Gerade jetzt in der Startphase gibt es auch viele freiwillige Fachleute, die ihr Wissen aus Experimentierfreude kostenlos teilen. Zu den Fachleuten zählen sowohl Unternehmen als auch Private.

Der Vorteil von Google Helpouts gegenüber üblichen Videotutorials ist die direkte Interaktion mit dem Experten. Dies bedeutet natürlich auch, dass Berührungsängste gegenüber fremden Personen hier fehl am Platz sind.

Wer Google Helpouts nutzen möchte, muss in die Google-Welt eintauchen. Für die Nutzung ist ein Google-Plus-Konto notwendig, Gespräche werden im Google Drive archiviert und die Bezahlungen finden mittels Google Wallet statt.