Netflix – mein Erfahrungsbericht

Seit dem 18. September ist der Streamingdienst Netflix in der Schweiz erhältlich und sorgt für Unruhe im Schweizer Marktgeschehen.
Netflix ist für den Fernseher das, was Spotify für die Musikbibliothek ist. Für einen monatlichen Abopreis kann der Nutzer unlimitiert Filme und Serien ansehen. Es wird also nicht mehr wie bisher mit Swisscom oder Cablecom üblich pro Film bezahlt, sondern für eine gewisse Zeitperiode.

Netflix bietet dabei drei verschiedene Kostenmodelle an.

* Standardqualität auf einem Gerät für 11.90 CHF pro Monat
* HD-Qualität auf zwei Geräten gleichzeitig für 12.90 CHF pro Monat
* Ultra HD-Qualität auf vier Geräten gleichzeitig für 17.90 CHF pro Monat

Es ist möglich für einen Account mehrere Userprofile anzulegen. Dadurch können beim Abonnement für 12.90 CHF im Monat zwei Personen Netflix nutzen. Ich habe mich für dieses Abonnement entschieden und teile es zusammen mit einer anderen Person. Dabei ist es nicht relevant, ob diese im selben Haushalt lebt – es muss lediglich der Nutzername und das Passwort geteilt werden.

Das Angebot ist noch ausbaufähig. Nach Aussage von Netflix wird das Angebot gemäss den Vorlieben des jeweiligen Landes angepasst.

Meiner Meinung nach bietet Netflix ein werbefreies und attraktives Angebot zu einem günstigen Preis. Bequem ist, dass der Dienst auf dem Fernseher, Smartphone, Tablet oder PC nutzbar ist. Zudem kann der erste Monat kostenfrei getestet werden und das Abonnement ist jederzeit kündbar.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>